Der Ultimative WordPress Hosting Vergleich – Raidboxes oder Kinsta?

wordpress-experte

Jakob Figur

Wordpress Nerd & Informatiker

Mit Wordpress und Online Marketing lebe ich meine Leidenschaft fürs Web in vollen Zügen aus. Ich liebe es das Maximum aus meinen Projekten zu holen und immer wieder neue Maßstäbe zu setzen. In meinem Blog erfährst du alles was mich gerade umtreibt und bekommst nützliche Survival Tipps für deine Reise durchs Internet.


Ich habe in diesem Artikel Provisions-Links verwendet und sie durch „*“ gekennzeichnet. Erfolgt über diese Links eine Bestellung oder ein Kauf, erhalte ich eine Provision.

Egal ob du Wordpress Freelancer, Agentur oder ein einfacher Webseitenbetreiber bist. Wenn es um den Hoster unserer Wordpress Seite geht wollen wir alle keine Abstriche machen. Im Ultimativen Wordpress Hosting Vergleich will ich einmal die Platzhirsche schlechthin in der Welt der Wordpress Hostings ganz genau unter die Lupe nehmen. Das sind in meinen Augen ganz klar Kinsta & RAIDBOXES. Die beiden Anbieter haben es in den letzten Jahren geschafft sich einen Namen im „Managed“ Wordpress Hosting zu machen.

In diesem Vergleich zeige ich dir tiefe Einblicke in beide Hosting Anbieter und sehe mir die Leistungen und Möglichkeiten beider ganz genau an. Am Ende bewerte ich vor allem die folgenden Punkte:

  • Kosten
  • Verwaltung & Administration
  • Support & Hilfe
  • Soft Skills & Fakten
  • Partnerschaftsmodelle (für Freelancer und Agenturen)

Warum einen Wordpress Hosting Anbieter?

Für mich kommen ausschliesslich Hosting Anbieter in Frage die sich auf Wordpress spezialisiert haben. Ich habe meine eigenen und auch Kunden Webseiten lange bei Strato gehostet. dagegen spricht an sich auch nichts. Mittlerweile bin ich allerdings der Meinug, dass ich mich als Wordpress Freelancer und Webdesigner wirklich nur auf dieses Thema konzentrieren möchte. Da bietet ein auf Wordpress spezialisierter Hoster einfach mehr Komfort und nimmt mir viel Konfigurationsaufwand ab. Auch die Übergabe an den Kunden gestaltet sich hier oft leichter. Ich denke diese Aussage gilt auch für Wordpress Agenturen.

Auch wenn du Webseitenbetreiber bist und nur eine einzige Wordpress Seite Hosten möchtest sind diese Anbieter mehr als geeignet für dich. Sie haben schöne und einfach zu bedienende User Interfaces im Vergleich zu vielen anderen Hosting Anbietern bei denen die klassische graue Tabellenansicht immer noch als zeitlos eingestuft wird. Du kannst deine Seite hier oft auch ohne großes Background Wissen einfach administrieren.

Was spricht gegen einen reinen Wordpress Hoster?

Ein großer Nachteil an den reinen Wordpress Hosting Anbietern ist die Freiheit was Konfigurationen angeht. Häufig gibt es zwar die Möglichkeit per FTP auf deine Files zu kommen (ein absolutes muss) dennoch hast du einfach nicht die selben Möglichkeiten wie bei einem Server über den du verfügen kannst wie du willst. So kannst du zum Beispiel beim Anbieter RAIDBOXES über FTP zwar auf deine einzelnen WordPress Installationen zugreifen allerdings endet deine Gewalt mit diesen Verzeichnissen.

Am ende überwiegen für mich aber die Vorteile von reinen Wordpress Hosting Anbietern trotzdem. Da der gebotene Service die Einbußen meiner Meinung nach bei weitem übersteigt.

Das sind die Kontrahenten

Die wichtigsten Infos über die beiden Anbieter die ich vergleichen möchte.

RAIDBOXES

Laut eigener Aussage entstand die Idee zu RAIDBOXES 2013 aus Mangel an Alternativen zu Amerikanischen Wordpress Hosting Anbietern. 2014 war dann der erste Prototyp am Start und so folgte 2016 auch ein Seed Investment in das junge StartUp.

Das RAIDBOXES Team hat selbst Agentur Erfahrung und wirbt damit dir als Entwickler, Freelancer und Seitenbetreiber den Rücken freizuhalten. 

Auf der Website tritt RAIDBOXES in typischer StartUp Manier mit modernem Design und lässigen Sprüchen auf. Die „.io“ Domain unterstreicht das finde ich nochmal extra – mir gefällt’s! 

Kinsta

Wie auch RAIDBOXES wurde Kinsta im Jahr 2013 gegründet. Kinsta ist eine amerikanische Firma die aber den Deutschen Markt mittlerweile sehr gut bedient.

Auf ihrer Website wirbt Kinsta mit folgendem Satz: „Wir haben uns vorgenommen, die beste WordPress-Hosting-Plattform der Welt zu schaffen, und das ist unser Versprechen. Wir geben uns nicht zufrieden und sind hier, um zu bleiben.“

Kinsta tritt angenehm und modern auf, was aber direkt auffällt ist das Kinsta auf mich eher eine größere Firma ist die mit Internationalität wirbt. Wogegen RAIDBOXES ein wenig familiärer wirkt.

Die Spielregeln

In diesem Vergleich möchte ich vor allem die Punkte betrachten die für mich als Wordpress Freelancer / Webdesigner am relevantesten sind. Dazu gehören die Kosten, Usability, Support, Server etc. Ich denke gerade was so ein Kernthema in unserem Geschäft angeht hat jeder eigene Vorlieben und Punkte die ihm wichtig sind. Dennoch versuche ich so gut wie möglich die wichtigsten Punkte ab zu decken. Wenn dir noch etwas auffällt was in diesem Vergleich unbedingt bedacht werden sollte, dann schreib mir gerne in die Kommentare.

Am Ende versuche ich dir ein gut Nachvollziehbares Ergebnis zu liefern anhand dessen du dich für einen der beiden Hoster entscheiden kannst. Dieser Beitrag wird ohne Kenntnis der beiden verglichenen Firmen erstellt und niemand wird bevorzugt behandelt.

Genug geredet…

start the fight

Wordpress Hosting Vergleich: Kosten

Die Kosten für dein Wordpress Hosting sind natürlich ein wichtiger Punkt. Egal ob du deine eigene Seite hostest oder die deiner Kunden. Um den Punkt kosten so gut wie möglich zu vergleichen versuche ich ähnliche Angebote zu finden. Um einen besseren Eindruck über beide Anbieter zu bekommen wähle ich zwei Pakete bzw. Use-Cases zum Vergleich. Einmal das klassische Standard Wordpress Hosting für eine einfache Seite. Und einmal eine etwas größere Seite mit sagen wir mal 100,000 Besuchern pro Monat. Um gleiche Bedingungen zu schaffen, wähle ich für den Vergleich eine monatliche Zahlung aus.

Das Wordpress Hosting Starter Paket –  für kleinere Seiten

Lustiger Weise heißt dieses Paket bei beiden Anbieter tatsächlich gleich. Dennoch unterscheiden sie sich in gewissen Punkten. In der folgenden Ansicht siehst du was du geboten bekommst und wie tief du dafür in die Tasche greifen musst.

raidboxes logo

Starter


15€/Monat


5GB SSD (erweiterbar)

1 Wordpress Installation

ausgelegt für 50.000 Besucher

Migration Gratis

tägliche Backups

Staging Umgebung

SSL inkl.

SSH, WP-CLI & Git

kinsta logo

Starter


ca. 26,50€/Monat (30$)

10GB SSD

1 Wordpress Installation

ausgelegt für 25.000 Besucher

Migration Gratis

tägliche Backups

Staging Umgebung

SSL inkl.

SSH

Eins zu null für RAIDBOXES!

Zugegeben, die Angebote unterscheiden sich wirklich nur gering. Bei Kinsta bekommen wir im Starter Paket 5GB mehr Speicher (10Gb insgesamt). Hierbei muss man finde ich bedenken, dass man bei einer kleineren Website für ein Starter Paket selten an die Speichergrenzen kommt. Bilder und Medien sollten sowieso aufgrund der Ladezeiten komprimiert werden. Die Aussage über die Besucherzahlen halte ich selbst für etwas schwierig. Es spielen häufig viele Faktoren eine Rolle wenn es um die maximale Kapazität geht. Die Nutzerzahl spielt hierbei zwar auch eine Rolle aber bei weitem nicht zu 100%. Daher würde ich diese Aussage mit Vorsicht genießen und nicht all zu sehr gewichten. Am Ende bietet RAIDBOXES uns noch zusätzlich die WP-CLI und Git mit an. Wer das braucht profitiert sicher davon und auch ich arbeite manchmal mit beiden Tools. Ich vermute aber auch das es bei Kinsta kein Problem sein dürfte die CLI und Git einzurichten. 

Im Endeffekt bin ich der Meinung, dass die beiden Angebote sich im Leistungsumfang nicht sehr stark unterscheiden. Es gibt für mich hier kein Must-Have das die Entscheidung klar für ein Angebot beeinflusst. Jedoch muss ich sagen das der Preisunterschied doch relativ groß ist, aus diesem Grund geht hier der Punkt auch ganz klar an RAIDBOXES.

Das Wordpress Hosting Pro / Business 1 Paket – Onlineshop

Starter Paket schön und gut, jetzt wollen wir aber größer spielen. Also muss ein anderes Paket her. Wir wollen einen Shop aufsetzen und rechnen mit ca. 100.000 Besuchern pro Monat. Dazu brauchen wir mehr Speicherplatz für viele Produkte. Ansonsten wollen wir natürlich die gleichen goodies haben wir im Starterpaket.

raidboxes logo

PRO


50€/Monat

20GB SSD (erweiterbar)

1 Wordpress Installation

ausgelegt für 100.000 Besucher

Migration Gratis

tägliche Backups

Staging Umgebung

SSL inkl.

SSH, WP-CLI & Git

kinsta logo

BUSINESS 1

ca. 89€/Monat (100$)

30 GB SSD

5 Wordpress Installation


ausgelegt für 100.000 Besucher

Migration Gratis

tägliche Backups

Staging Umgebung

SSL inkl.

SSH

Preis-Leistungsverhältnis – es kommt drauf an was du brauchst

Im Gegensatz zum Starter Paket unterscheiden sich die Pro bzw. Business Pakete dann doch etwas mehr. Bei RAIDBOXES beispielsweise liegt hier der Fokus klar auf der Einzelanwendung. Du bekommst nur eine Wordpress Installation für den stolzen Preis von 50€. Wogegen du bei Kinsta zwar mehr bezahlt (fast 90€ im Monat) dafür aber 5 Wordpress Installationen in deinem Paket verwalten kannst. 

Kinsta bietet leider kein Paket in diesem Umfang für eine einzelne Installation an. Das finde ich etwas unpraktisch. Egal ob als Agentur oder Freelancer finde ich es besser die Pakete einzeln zu verwalten. Ich möchte als Wordpress Dienstleister mit dem Thema Hosting nichts zu tun haben, daher gebe ich die Verträge an meine Kunden weiter. Wenn du gerne auch das Hosting selbst verwaltest kann das Angebot von Kinsta sinnvoll sein, weil du gleich mehrere Kunden mit dem Paket versorgen kannst.

Als Fazit würde ich mich auch hier für RAIDBOXES entscheiden, weil es für meinen Anwendungsfall besser passt. Bei diesen beiden Paketen macht denke ich genau das den entscheidenden Faktor aus.

Wordpress Hosting Vergleich: Die Verwaltung & Administration

Die Verwaltung und Administration der Wordpress Installationen bzw. der Server ist natürlich für uns und den Betreiber der Seite absolut wichtig. In den letzten Jahren hat man sich hier von grauen Tabellenähnlichen Plesk Oberflächen verabschiedet. Die Administration sollte übersichtlich und einfach erklärt sein. 

Die RAIDBOXES Nutzeroberfläche

Das Dashboard von RAIDBOXES kommt vor allem schlank daher. Doch unter der Haube verstecken sich tonnenweise Funktionen. Jedes Wordpress Hosting Paket bei RAIDBOXES ist wie der Namen schon sagt eine „BOX“. Diese Boxen lassen sich einfach verwalten. Durch den modularen Aufbau kannst du einfach Boxen umbenennen, löschen, verschieben oder an deine Kunden weitergeben.

Raidboxes Nutzeroberfläche - Dashboard

Die Verwaltung einer einzelnen BOX

In der Verwaltung deiner Box kannst du alle relevanten Infos sehen und Einstellungen vornehmen. Hier kannst du Backups verwalten, die Staging Umgebung aktivieren oder die Box einem neuen Besitzer zuweisen. Auch die Sicherheitstechnischen Einstellungen kannst du hier überprüfen und anpassen.

raidboxes box dashboard

Das Kinsta Dashboard

Das Dashboard von Kinsta ist etwas anders aufgebaut als das von RAIDBOXES. Kinsta hat hier eher auf eine klassische Dashboard/Admin Ansicht gesetzt.  Hier könnt ihr alle nötigen Daten einsehen und die verschiedenen Menü Punkte anwählen. Vom Funktionsumfang unterscheiden sich Kinsta und RAIDBOXES nicht großartig. Das Dashboard von Kinsta wirkt aufgeräumt und informativ.

kinsta dashboard

Die Verwaltung einer einzelnen Seite

Das Gegenstück zu den Boxen bei RAIDBOXES sind bei Kinsta die „Seiten“. Die einzelnen Seiten die ihr betreut könnt ihr individuell benennen und verwalten. Auch bei Kinsta habt ihr die Möglichkeit eine Seite an eine andere Firma zu übertragen. Das ist Sinnvoll wenn ihr für einen Kunden eine Seite entwickelt und diese bei Projektabschluss auf dessen Kinsta Account umziehen wollt. Trotzdem könnt ihr weiterhin als Admin die Seite verwalten und warten.

Kinsta Seiten verwalten

Verwaltung & Administration Fazit

Letztendlich ist es denke ich eine Frage des Geschmacks. Beide Anbieter haben gute und strukturierte Dashboards. Mir persönlich gefällt auch hier die Darstellung und Usability von RAIDBOXES etwas besser. Vor allem mag ich den modularen Gedanken mit den Boxen.

Wordpress Hosting Vergleich: Der Support und Hilfe

Auch als Profi ist es immer wieder nötig, den Support des Hosting Anbieters zu kontaktieren.  Wenn es hart auf hart kommt muss es meistens vor allem schnell und unkompliziert gehen. Jeder der mit dem Thema zu tun hat musste bestimmt auch schon schlechte Erfahrungen mit Support machen (*Hust Hust* ADOBE). Das soll bei unserem Wordpress Hosting Anbieter natürlich nicht der Fall sein. Also nehmen wir die beiden Anbieter mal genau unter die Lupe.

Kinsta Support

Wenn du im Kinsta Dashboard bist ist es nicht schwer das Hilfe-Center zu erreichen. Ein Klick und du bist da. Hier findest du zahlreiche Infos und FAQs zu verschiedenen Themen rund um Kinsta, Wordpress und Hosting. Wenn du allerdings Kontakt zu einem Mitarbeiter brauchst kannst du den Support direkt per Chat anschreiben. Das geht laut Kinsta 24/7 und rund um die Uhr. Der Kinsta Support antwortet dir innerhalb weniger Minuten.  

Den Support Service von Kinsta finde ich klasse. Als Kunde bekomme ich hier schnell, effektiv und Barrierearm Hilfe und Tipps.

RAIDBOXES Support

Auch RAIDBOXES bietet erstklassigen Support per Chat. Auch hier beträgt die Antwortzeit nur wenige Minuten. Meine Erfahrung mit dem Support von RAIDBOXES war bisher durchweg sehr gut. Die Mitarbeiter sprechen/schreiben alle Deutsch und machen einen sehr kompetenten Eindruck. Man hat nicht das Gefühl jemandem zur Last zu fallen sondern bekommt den Eindruck das einem gerne geholfen wird. 

Support Fazit

Beide Anbieter bieten wirklich hervorragenden Support an. Das erwarte ich als Kunde/Partner bei so einem wichtigen Thema wie Wordpress Hosting auch und setze es voraus. 

Hier kann ich persönlich keinen klaren Gewinner ausmachen, da beide Anbieter dieses Thema perfekt abdecken.

Wordpress Hosting Vergleich: Softskills und Fakten

Neben den klassischen und messbaren Fakten wie Kosten und Support gibt es weitere Punkte die man bei der Wahl des richtigen Wordpress Hosters beachten sollte. Dazu gehören Dinge wie Standorte der Server etc. In diesem Abschnitt möchte ich auf die besonderen Merkmale der einzelnen Anbieter eingehen. 

Raidboxes Startseite

Raidboxes Skills & Facts

Klimapositives Wordpress Hosting
Kostenlose Entwickler Boxen
Schutz vor Hackingattacken 24/7
Kostenloser Wordpress Umzug
High End Hardware
Kinsta Startseite

Kinsta Skills & Facts

Kostenloses Entwickler Tool für Lokale Umgebung
Monitoring Tools
Automatische Server Backups
Kostenlose Wordpress Migration
Integrierte Firewall

Wordpress Hosting Vergleich: Partnerprogramme (Affiliates) 

Egal ob als Freelancer, Webagentur oder einfacher Anwender. Affiliate oder Provisionsmodelle sind eine tolle Möglichkeit um nebenher Umsatz zu generieren und von der festen Zusammenarbeit mit einem Wordpress Hoster zu profitieren. Ich selbst nutze gerne solche Partner Modelle, allerdings ist es wichtig auf die Seriosität des Anbieters zu achten. Bei Raidboxes und bei Kinsta finde ich beide Modelle gut umgesetzt und die Anbieter können guten Gewissens weiterempfohlen werden.

Bei beiden Anbietern brauchst du einen Account und eine Affiliate ID um am Partnerprogramm teilzunehmen. Meistens musst du dich dafür freischalten lassen nach der erfolgreichen Freischaltung kannst du deinen Link teilen und bekommst Provisionen dafür. 

Bei Raidboxes kannst du auch Webseiten in kostenlosen Dev Boxen bauen und bei der Übergabe an deinen Kunden bekommst du die Provision für die Vermittlung der Box. 

Bleib dran!

Verpasse nichts mehr und trage dich in den Newsletter ein!
Wordpress News
Marketing Tipps
Top Angebote

[sibwp_form id=4]

Wordpress Hosting Vergleich: Gewinner & Fazit

Für mich ist der klare Gewinner in Sachen Wordpress Hosting RAIDBOXES!* Das Preis-Leistungsverhältnis ist hier für mich einfach am besten. Auch der Auftritt von RAIDBOXES und das familiäre Gefühl ist einfach genial. Man fühlt sich als Wordpress Freelancer in sehr guten Händen und hat einen Professionellen Partner für sein Hosting an der Hand.

Auch Kinsta bietet eine tolle Palette an Angeboten und Services, in diesem Vergleich sind beide Anbieter wie ich finde extrem nah beieinander. Letztendlich sollte man nach seinem eigenem Gefühl entscheiden und wählen welches Angebot und Service am besten zu einem passt.

Wenn auch du dich gerade mit dem Thema Wordpress Hoster beschäftigst dann hoffe ich, dass mein Beitrag dir ein wenig helfen konnte. Wenn du noch Anregungen hast oder dir weitere wichtige Punkte für die Auswahl eines Anbieters einfallen, schreibe mir gerne in die Kommentare!